🔥1. Juni – TAG DER JUGEND – GEMEINSAM MIT DEM ALTEN BRECHEN!🔥

Auf die StraĂźe zum Tag der Jugend!

Samstag 01.06.2024 | 14:00 Uhr | Widerstandsplatz Reinickendorfer Str. 110, 13347 Berlin

Anreise: U6, S41, S42, S46, Bus 120, 147, 247, M27 U/S BHf Wedding

đź“Ł Aufruf: https://asanb.noblogs.org/?p=7749 – @komjugendbund

#b0106 #TagDerJugend

🗺 Voraussichtliche Route:

• Widerstandsplatz
• Pankstraße
• Thurneysserstraße
• Buttmannstraße
• Badstraße
• Behmstraße
• Behmstraßenbrücke
• Arnimplatz

01.06. TAG DER JUGEND – GEMEINSAM MIT DEM ALTEN BRECHEN!

GEMEINSAM FĂśR FRIEDEN – STOPPT DIE KRIEGSTREIBER!

Ob die mörderische Offensive Israels in Gaza, die ständigen Angriffe der Türkei auf Kurdistan, die Angriffe Azerbaijans auf Armenien oder der Stellungskrieg in der Ukraine:

Die kriegerische Eskalation nimmt zu, und Deutschland ist motiviert am Start.

Während wir wegen Preissteigerungen kaum ĂĽber die Runden kommen, ist in der Politik „Zeitenwende“ angesagt. Das bedeutet 100 Milliarden fĂĽr Militär, ein massiver Anstieg der Waffenlieferung an die Ukraine und Israel.

Während sich die Reichen und Politiker:innen um ein paar Kilometer in der Ukraine streiten, sterben Zehntausende Jugendliche an der Front. Wir sagen ganz klar: ist nicht unser Krieg!

Und auch in Gaza hat das israelische Militär bereits über 14.000 Kinder ermordet, mit deutschen Waffen und Geld. Deshalb: Stoppt die deutschen Waffenlieferungen und die Finanzierung von Krieg und Genozid!

Aber das Liefern von Waffen und Geld reicht diesem Staat nicht aus, er will auch die eigene Jugend kriegsfähig machen. Schon in der Schule versucht er uns fĂĽr die Bundeswehr anzuwerben, um uns auch irgendwann an die Front in den Tod zu schicken. Wir sagen ganz klar: Die Bundeswehr raus aus den Schulen – gegen die Militarisierung der Jugend!

FĂśR UNSERE GEMEINSCHAFT – GEGEN DIE VEREINZELUNG!

Milliarden fĂĽr den Krieg und Millionen KĂĽrzungen im sozialen Bereich – Das Ergebnis ist die SchlieĂźung von fast 100 Berliner Jugendclubs – und da hören die Einschränkungen nicht auf.

Ob der angekündigte Zaun um den Görlitzer Park oder die rassistischen Kontrollen in den Freibädern, uns bleiben keine Orte, wo wir sein können. Polizei, Senat oder Bundesregierung, sie versuchen alle uns im Park oder Freibad zu schikanieren und unsere Freiräume einzuschränken, an denen wir zusammenkommen und uns ausleben können.

Gegen die Schließung der Berliner Jugendclubs! Kein Zaun am Görli! Gemeinsam Freiräume erhalten und erkämpfen!

FĂśR EINE FREIE GESELLSCHAFT – GEGEN DEN RECHTSRUCK!

Seit Jahren nimmt der Rechtsruck in ganz Europa zu. In Deutschland bekommt die AfD immer mehr Zuspruch. Mit Fantasien wie Remigration und Gewalt gegenĂĽber Migrant:innen bedeuten sie gerade eine echte Bedrohung fĂĽr viele von uns.

Währenddessen versucht sie an Schulen uns als Jugendliche für sich zu gewinnen. Wir sagen ganz klar: AfD raus aus den Schulen!

Doch der Rechtsruck beschränkt sich nicht auf diese eine Partei. So werden mittlerweile von den Parteien wie den Grünen oder unserem Kanzler Scholz Aussagen getätigt die vor Jahren nur von der extrem Rechten getätigt wurden und jetzt politische Normalität sind.

Auch in den Berliner Randbezirken und Brandenburg sind Neonazis wie von dem III. Weg breit akzeptiert und greifen gewalttätig Minderheiten und Linke an, während die Polizei mit Racial Profiling und faschistischen Nachrichten im WhatsApp Chat beschäftigt ist.

Das zeigt: Egal we an der Macht ist, wir können nicht auf diese Regierung, die Polizei und diesen Staat vertrauen. Nur selbstbestimmt und von unten können wir dem zunehmenden Rechtsruck entgegentreten!

LASST UNS DESWEGEN AM 01. JUNI 2024 ALS JUGENDLICHE ZUSAMMENKOMMEN!

IMG_2054.png

passiert am 01.06.2024